Ibrahim Keivo

Saz, Gesang

Ibrahim Keivo wurde 1966 in einem kleinen Dorf in der Region Hassakeh geboren, in Nordsyrien in Al Jazira. Diese Gegend ist durch eine enorme ethnische und religiöse Vielfalt gekennzeichnet. Seit Jahren „sammelt“ Keivo die Lieder der Region: Lieder über Liebe, Freude, Trauer, Ernte. Hochzeitslieder, rituelle Lieder, Mythen. Keivo singt auf arabisch in verschiedenen Dialekten, kurdisch, aramäisch, assyrisch und armenisch und begleitet sich selbst auf traditionellen Instrumenten wie Tar, Bouzouk, Saz, Baglama, Oud und Kamanche (Kniegeige). Der Ausnahmesänger Keivo wurde beim „Morgenland Festival Osnabrück“ stürmisch gefeiert. Ibrahim Keivo tritt regelmäßig mit der NDR Big Band in Deutschland und europaweit auf.