Kaleidoskop Symphonique

Während das Ensemble “Die Braunschweiger Solisten” Musik der 20er Jahre spielt, entfaltet sich auf der Leinwand ein Panorama dieser Zeit. Gemeinsam mit Studierenden der Filmklasse an der HBK hat der Filmemacher Thomas Bartels Fotos aus Braunschweiger Archiven und historische Filmaufnahmen gesammelt, Foto- und Filmcollagen montiert, historische Maschinen gefilmt und in St. Petersburg den Sepentintanz einer russischen Ballerina aufgenommen. 16mm Filme und Kleinbilddias, analog, schwarz-weiß und handkoloriert werden an diesem Abend erstmals mit zehn Projektoren neben- und übereinander auf die Leinwand geworfen, begleitet von Salonmusik und Werken Braunschweiger Komponisten der Weimarer Republik, die die Musiker zusammengestellt haben.

In einem improvisierten Duett verschmelzen Musik und Projektion zu einem multimedialen Event, das uns einhundert Jahre zurück katapultiert.

Mitwirkende: Vlady Bystrov/Blasinstrumente, Lenka Zupkova /Violine, Snezana Nesic /Akkoredeon, Johanne Keller /Contrabass

Veranstalter: Vlady Bystrov und das Kulturinstitut der Stadt Braunschweig
Veranstaltungsort: Roter Saal im Schloss, Schlossplatz 1, 38100 Braunschweig
Eintritt je Vorführung: 12,- € / erm. 6,- €
Kartenreservierung unter 0531 470 – 48 48 oder 1918@braunschweig.de

Mehr Infos unter: https://www.braunschweig.de/kultur/veranstaltungen/blickpunkt_ki/1918_380061_396525_396545_396577.html