Blickpunkte_Logo2019

Trägerverein des Ensemble Megaphon

Im Mittelpunkt unserer Vereinsarbeit stehen sowohl interdisziplinäre Kulturprojekte als auch die Vermittlung von Inhalten aus der musikalischen Hochkultur. In Zusammenarbeit mit Künstler*innen, Pädagog*innen und jungen Menschen mit und ohne Behinderung entstehen innovative Aufführungsformate und interdisziplinäre Projekte. Dabei steht die kreative Auseinandersetzung und der Austausch im Vordergrund dieser Arbeit. Namentlich die Projekte des Ensembles Megaphon werden organisatorisch und finanziell unterstützt.

Wir möchten...

Unsere Philosophie

Jede Kultur, insbesondere jede Art ambitionierter Kunst, bedarf der adressatenspezifischen Vermittlung. Mit unseren pädagogischen Vermittlungsprojekten möchten wir Kindern und Jugendlichen eine Auseinandersetzung mit Musik und Kultur ermöglichen.

Kulturpädagogik im weitesten Sinne – Tanz-, Theater- und Musikprojekte – bietet, besonders auch bildungsfernen, Kindern und Jugendlichen eine Auseinandersetzung mit Musik, Kultur, aber auch mit Gesellschaft und anderen Themen. Sie erhalten im Rahmen solcher Projekte die Möglichkeit, sich auszuprobieren und sich vielleicht neu kennen zu lernen. Die künstlerisch motivierte Aufmerksamkeit schafft außerdem einen inklusiven Rahmen, in dem die Kinder und Jugendlichen gemeinsam künstlerisch arbeiten können.

Darüber hinaus helfen ihnen künstlerische Zugänge, die Welt mit anderen Augen zu sehen. Wer sich gestalterisch oder rezeptorisch mit Kunst auseinandersetzt, verhandelt Fragen ans Leben. Kunst als Teil kultureller Bildung ist ein Kommunikationsraum, ein Gestaltungsfeld für Experimente und ein Selbstbildungslabor.

Unterstützer und Förderer

Wir erfahren seit der Gründung des Vereins im Jahr 2009 eine großartige öffentliche Wertschätzung. Blickpunkte e.V. wurde und wird von zahlreichen Institutionen unterstützt und gefördert, u.a. vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen, von der Klosterkammer Hannover, von der Stiftung Niedersachsen und von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung.

Aber damit ein gemeinnütziger, nicht profitorientierter Verein wie Blickpunkte e.V. nicht allein von öffentlicher Anerkennung abhängig ist, benötigen wir Ihre Unterstützung.

Werden Sie Mitglied! Zusammen können wir viel bewegen, ob durch Einzel-, Firmen- und Fördermitgliedschaften. Wir freuen uns auf Sie.

Förderung: Machen Sie neue Klänge möglich!

Suchen Sie sich selbst aus, welche Projekte Sie fördern möchten! Die projektgebundene Förderung bedeutet gezielte Unterstützung konkreter, zeitlich, räumlich und inhaltlich klar strukturierter Projekte: vom Porto für die Einladungskarten für die nächste Premiere über die Miete für Probenräume bis zum Baumaterial für einen Jugendworkshop für selbstgebaute Klangobjekte. Auch durch materielle Unterstützung/ Sachspenden können Sie Projekte fördern. Machen Sie neue Klänge möglich!

Oder spenden Sie: einmalig oder gar regelmäßig. Mit Ihrer Spende sichern Sie die Kontinuität und Nachhaltigkeit unserer Arbeit.

Gemeinsam schaffen wir neue Projekte!

Werden Sie Sponsor und auch Sie gewinnen:

  • Nennung Ihres Namens oder das Ihres Unternehmens zu Beginn der Veranstaltungen in einer Begrüßungsansprache und natürlich auf allen Werbeplakaten, Programmzetteln und Eintrittskarten sowie – mit Zusatz-Informationen – im Programmheft und im Internet, sowohl auf der vereinseigenen Homepage als auch in öffentlichen sozialen Netzwerken
  • Freikarten und Sonderkarten für Sie, Ihre Freund*innen, Ihre Mitarbeiter*innen, Ihre Kund*innen
  • exklusive Treffen mit unseren Musiker*innen nach unseren Veranstaltungen

Wir freuen uns auf Sie!

Spendenkonto:

Blickpunkte e.V.
Evangelische Bank
IBAN: DE23 5206 0410 0106 6030 76
BIC: GENODEF1EK1

Team

1. Vorsitzende
Lenka Župková

2. Vorsitzender
Andre Bartetzki

Projektleitung
Judith Blatt, Alina Marie Hilfer, Christin Wolter

Projektassistenz
Iris Brandner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Pahl

Online-PR und Social-Media-Marketing
Alina Marie Hilfer

Musikvermittlung und Projektleitung
Katja Krause

Website-Administration
Michal Mai

Grafik
Madeleine Hasselmann

Projekt Consultant
Roswitha Ahmad

Scroll to Top