Lebenslinien

Eine musikalische Andacht mit Musik, Tanz und Lyrik aus 8 Jahrhunderten.

Sa. 29.05. 2021, 19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche Ahlem
Eintritt kostenlos

Coronabedingt kann es zu Änderungen kommen.

Durch Verbindung von Musik, Tanz, Gesang und Lichtkunst wird der Kircenraum zu einem sinnlichen Gesamtkunstwerk. Gestaltet wird dieses von den Musiker*innen des Ensemble Megaphon unter Mitwirkung von Sängerinnen und Sängern des Kirchenchores Limmer /Ahlem unter der Leitung von Martina Wagner. Gemeinsam spannen sie einen musikalischen Bogen von Hildegard von Bingens mystischen Gesängen aus dem 12. Jahrhundert über Henry Purcells „Music for a while“ aus dem 17. Jahrhundert bis hin zu den persischen Improvisationen von Ehsan Ebrahimi auf der Santur und Neuer Musik. Alles und alle begegnen sich in einem musikalischen Dialog.

Dabei verwandeln Licht und Tanz die Kirche, Lyrikgedichte fliegen durch den Raum und formen sich zu schwebenden Bildern. Die Musiker*innen werden durch Leuchtstreifen selbst zum Kunstwerk, sich durch Kirchenraum bewegend, dessen Atmosphäre miteinbezogen wird.

An diesem Abend grenzüberschreitender Kunst werden die Besucher*innen mitgenommen auf eine Reise durch Raum und Zeit und sie erleben die Musik ungewöhnlich intensiv und nah.

Lenka Župková, die musikalische Leiterin des Ensemble Megaphon, schreibt zu ihrer Arbeit:

„Es ist mir persönlich wichtig, Begegnungen auf verschiedenen künstlerischen und gesellschaftlichen Ebenen zu schaffen, um Menschen näher zueinander zu bringen und dadurch Verständnis für das sogenannte Unbekannte/Fremde aus einem anderen Blickwinkel definieren zu können. Ich empfinde es als eine wesentliche Aufgabe der Kunst, neue Wege für Verständigung und friedliche Auseinandersetzung anzubahnen.“

Dauer 40 Minuten ohne Pause

MITWIRKENDE
Ensemble Megaphon

Lenka Župková (Leitung, Violine),
Grzegorz Krawczak (Violoncello),
Ehsan Ebrahimi (Santur),
Sophia Körber/Anna Mengel (Sopran),
Vlady Bystrov (Blasinstrumente),
Oren Lazovski (Tanz, Akkordeon),
Franz Betz (Lichtbildhauer)

Sänger und Sängerinnen des Kirchenchores Limmer /Ahlem unter der Leitung von Martina Wagner

 Das Ensemble Megaphon

2007 wurde das Ensemble von der tschechischen Geigerin Lenka Župková und dem französischen Tänzer und Choreographen Mikael Honesseau als Kollektiv internationaler Künstler*innen verschiedener Kunstarten und Stile gegründet.

Der schöpferische Schwerpunkt des Ensembles liegt sowohl auf den Schnittstellen zwischen Neuer Musik/Medien, Musiktheater und Live-Elektronik als auch in der Gegenüberstellung von Avantgarde mit Alter Musik. Die Projekte sind thematisch, politisch und gesellschaftlich orientiert. Mehr als 40 Werke internationaler Komponist*innen wurden bisher für das Ensemble geschrieben und uraufgeführt.

Schutzmaßnahmen während Covid-19

Das Konzert findet statt unter Einhaltung aller aktuellen Schutzmaßnahmen statt und folgt einem detaillierten Hygienekonzept. Abstände bei Proben; sowie bei Aufführung zwischen Künstler*innen, Chor und Publikum werden eingehalten.

Wir entwickeln ein flexibles Aufführungsformat, mit dem es ebenfalls möglich wäre, dass anstelle eines kompletten Chores nur vereinzelte Sänger*innen bei den Proben und Konzerten mitwirken.

Veranstalter: Blickpunkte e.V.
Produktion: Ensemble Megaphon
Kooperationspartner: Martin-Luther-Kirche Ahlem, Kirchenchores Limmer /Ahlem

Förderer:

  • Niedersächsische Sparkassenstiftung ,
  • Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz,
  • Kulturinstitut Braunschweig,
  • Dr. Buhmann Stiftung,
  • Kirchenmusikstiftung Ziegler