Lebenslinien

Coverbild: Projekt Lebenslinien

Wandelkonzert mit Musik, Tanz und Lyrik aus 8 Jahrhunderten

Sa. 3.09 2022 – 19:30 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr

Ort: Landesmusikakademie Niedersachsen, Am Seeliger Park 1, 38304 Wolfenbüttel

Tickets für 15 Euro/ erm. 10 Euro gibt es an der Abendkasse 19:00 Uhr

Das szenische Konzert LEBENSLINIEN lebt von Begegnung, Wechseln und Veränderungen und bildet somit die Dynamik des Lebens ab. Lebenslinien sind nie durchgehend gerade, sie haben und brauchen ihre Kurven und Umwege. Durch Verbindung von Musik, Tanz, Gesang und Lichtkunst verwandeln die Künstler*innen den architektonischen Raum zu einem sinnlichen Gesamtkunstwerk. Die Musiker*innen des Ensemble Megaphon (unter der Ltg. von Lenka Zupkova) spannen gemeinsam mit dem Jungen Kammerchor Braunschweig (unter der Ltg. von Steffen Kruse) einen musikalischen Bogen von Hildegard von Bingens mystischen Gesängen aus dem 12. Jahrhundert über Henry Purcells „Music for a while“ aus dem 17. Jahrhundert bis hin zu den persischen Improvisationen von Ehsan Ebrahimi auf der Santur und Neuer Musik. Alles begegnet sich in einem musikalischen Dialog.

Dabei transformiert Licht und Tanz die Architektur, Lyrikgedichte fliegen durch den Raum und formen sich zu schwebenden Bildern. An diesem Abend grenzüberschreitender Kunst werden die Besucher*innen mitgenommen auf eine Reise durch Raum und Zeit und sie erleben die Musik ungewöhnlich intensiv und nah.

Dauer 80 Minuten ohne Pause 

Mitwirkende:

Ensemble Megaphon

  • Lenka Zupkova (Violine, künstlerische Leitung)
  • Vlady Bystrov (Klarinette)
  • Grzegorz Krawzcak (Violoncello)
  • Ehsan Ebrahimi (Santur)
  • Sophia Körber (Sopran)
  • Vlady Bystrov (Blasinstrumente)
  • Lena Castrup (Bewegung, Sprache)
  • Franz Betz (Lichtbildhauer)

Sänger und Sängerinnen des Jungen Kammerchores Braunschweig unter der Leitung von Steffen Kruse

Förderer

Scroll to Top