Infectus REVISITED

INFECTUS HANNOVER - Schulworkshop Gymnasium Linden Limmer - Ensemble Megaphon  // photo: China Hopson

In fünf partizipativen Tagesworkshops mit Schüler*innen aus 6./8. und 9. Klassen in Hannover und Wolfenbüttel, traf zeitgenössisches Musiktheater auf corona’gebeutelte’ Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen. Durch die kreative, musikalische und inhaltliche Verbindung gingen Musiker*innen, Chor, Tänzer, Schauspielerin und Kunstvermittlerin als Team gemeinsam mit den Schüler*innen in einen Austausch über die Pandemielage 2020-2022 und tauchten in die Geschichte historischer Pandemien ein. Im theatral-musikalischen Prozess nahmen die Schüler*innen u.a. Rollen wie die des antiken Chores oder des von der Pandemie betroffenen Volkes ein oder untermalten Szenen des Ensembles mit Klangcollagen.

Im bildnerischen Workshop erarbeiteten sie als von Corona betroffene junge Menschen in der Gruppe großformatige PVC Mappings, die Indoor und Outdoor in den Schulen platziert wurden. Thematisch behandelten die Mappings das persönliche Erleben der Schüler*innen während der Pandemie, außerdem Fakten zu (historischen) und weiteren Seuchen neben Corona, oder aber es wurden ‚positive’ Viren erfunden, welche die Welt zu einem lebenswerteren Ort werden lassen könnten. Infectus als Vermittlungsprojekt war ein gelungenes „Experiment“, das Thema Seuche/Pandemie mit Kindern und Jugendlichen aufzugreifen.

Mitwirkende

  • Workshop Konzept und Leitung: Katja Krause
  • Ensemble Sozusingen
  • Ensemble Megaphon
  • Fotos: China Hopson

Förderer

Gefördert im Rahmen des Programms „Niedersachsen dreht auf“

Logo: Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz

Hauptsache Musik

Impressionen

Scroll to Top