Die Geschichte vom Soldaten (2016)

von Igor Strawinsky mit Ensemble Megaphon als szenisches Konzert mit Video-Animationen
Abendaufführungen und Schulkonzerte mit Vermittlungsworkshops

In der Geschichte vom Soldaten lässt sich der Soldat auf einen gewagten Handel mit dem Teufel ein: Er tauscht seine geliebte Geige gegen ein Zauberbuch, verliert seine Braut, trinkt mit dem Teufel und erobert seine Geige zurück.

Das Ensemble Megaphon präsentierte die großartige Musik des russischen Komponisten Igor Strawinsky in konzertanter Fassung mit Trio-Besetzung aus dem Jahr 1919. Die Geschehnisse um den unwirklichen Aufstieg des Soldaten wurden durch die Zeichnungen und Animationen von Anja Tchepets (St. Petersburg / Berlin) auf die Bühne geholt: Die gesprochenen und inszenierten Szenen der Geschichte waren als poetische Videoprojektionen zu sehen.

PROGRAMM

Igor Strawinsky (1882-1971)
Die Geschichte vom  Soldaten (1917/19)
Fassung für Instrumental-Trio  und interaktives Videobild

Alla Zagaykevichs  (*1966, Ukraine)
UA für Violine, Klarinette, Akkordeon, Projektion und Live Elektronik

Mitwirkende

Margit Kern / Akkordeon
Sebastian Wendt / Klarinette
Lenka Župková / Violine
Andre Bartetzki / Live Elektronik, Animation
Anja Tchepets / Zeichnungen

Künstlerische und musikalische Leitung
Lenka Župková

Veranstalter

Blickpunkte e.V.

Förderer

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, NORD/LB Kulturstiftung, Landeshauptstadt Hannover/Kulturbüro

Kooperationspartner

Kino im Künstlerhaus und KinderTheaterHaus Hannover, Musikland Niedersachsen