Worte, Farben, Gesten, Zahlen (2015)

Ein synästhetisches Konzert

KONZERT im Rahmen des Festivals KLANGBRÜCKEN

Ein multimedialer synästhetischer Konzertabend lässt Texte und Kompositionen synästhetischer Ausnahmetalente wie David Tammet, Helmuth Oehring und Julia Mihaly nicht nur hören – sondern auch sehen und fühlen.

Auch Gehörlose nehmen sehr wohl wahr, was Hörende „Musik“ nennen – nur eben nicht über das Gehör. So macht Komponist Helmuth Oehring die bei der Gebärdensprache hervorgebrachten Stimmlaute einer gehörlosen Solistin zum Ausgangspunkt seiner Kompositio „Wrong“. Texte und Äußerungen des Asperger-Autisten und Synästhetikers Daniel Tammet stehen im Mittelpunkt von Andre Bartetzkis Komposition „π“ für Fagott, Streichtrio, Perkussion, Live Elektronik und Videoprojektion.
In Julia Mihalys Multimedia-Komposition „Farb-Ton“ für Solo-Stimme, Live-Elektronik und Videoprojektion entstehen durch gesungene Textfragmente Form- und Farbton-Oszillationen, die zu abstrakten Gebilden verschmelzen.

 

Mitwirkende

Produktion: Ensemble Megaphon

Ensemble Megaphon
Nora Matthies, Violoncello
Lenka Župková, Violine, Viola
Maria Pache, Viola
André Bartetzki, Komposition, Live-Elektronik, Video
Julia Mihaly, Komposition, Live-Elektronik, Gesang

Gastkünstler:
Eric Artelt, Fagott
Daniel Zenoun, Trompete
Daniel Göritz, E-Gitarre
Anja Schmiel, Oboe
Almut Lustig, Perkussion
Joachim Zoepf, Komposition, Live-Elektronik, Saxophon
Christina Schönfeld, Gebärdensprachsolistin
Mia Carla Oehring, Tanz
Anja Bihlmaier, Dirigat
Tosh Leykum, Videoprojektion
Pit Noack, Moderation

Künstlerische Leitung:
Lenka Župková

Förderer

Stiftung Niedersachsen, Stiftung Kulturregion Hannover, Region Hannover, Landeshauptstadt Hannover, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Musik 21 Niedersachsen – Musik 21 Niedersachsen wird gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur; das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover fördert Musik 21 – NGNM e.V. institutionell.