Worte, Farben, Gesten, Zahlen

Ein synästhetisches Konzert

KONZERT im Rahmen des Festivals KLANGBRÜCKEN

Ein multimedialer synästhetischer Konzertabend lässt Texte und Kompositionen synästhetischer Ausnahmetalente wie David Tammet, Helmuth Oehring und Julia Mihaly nicht nur hören – sondern auch sehen und fühlen.

Auch Gehörlose nehmen sehr wohl wahr, was Hörende „Musik“ nennen – nur eben nicht über das Gehör. So macht Komponist Helmuth Oehring die bei der Gebärdensprache hervorgebrachten Stimmlaute einer gehörlosen Solistin zum Ausgangspunkt seiner Kompositio „Wrong“. Texte und Äußerungen des Asperger-Autisten und Synästhetikers Daniel Tammet stehen im Mittelpunkt von Andre Bartetzkis Komposition „π“ für Fagott, Streichtrio, Perkussion, Live Elektronik und Videoprojektion.
In Julia Mihalys Multimedia-Komposition „Farb-Ton“ für Solo-Stimme, Live-Elektronik und Videoprojektion entstehen durch gesungene Textfragmente Form- und Farbton-Oszillationen, die zu abstrakten Gebilden verschmelzen.

Wie klingen Engel und wie sehen sie aus? Fasziniert durch Bilder und Kompositionen verschiedener Künstler und Komponisten begaben sich die Musiker des Ensembles Megaphon auf eine Reise. In dieser haben sich poetischer Sprech- und Chorgesang mit Kompositionen vom Mittelalter bis heute, gesungen von der Sopranistin Sophia Körber und gespielt von Violine, Flöte und Akkordeon verbunden. Unter der künstlerischen Leitung von Lenka Župková und Klaus Hermann Anschütz spannten die Musiker und der Chor einen weiten Bogen von ältesten Chorälen über mystische Gesänge aus dem 12. Jahrhundert von Hildegard von Bingen bis in die Musik der Gegenwart. Die schwebenden Lichtprojektionen der Engelsbilder von Paul Klee verwandelten den Kirchenraum und fügten sich mit den Bewegungen des Tänzers zu einer Collage zusammen. In einer bilderreichen Inszenierung wandelten die vier Musiker, ein Tänzer des Musikensembles Megaphon und der Schola Gregoriana Cellensis durch die Kirche und durch zeitlose Klangwelten.

Mitwirkende

Produktion: Ensemble Megaphon

Ensemble Megaphon
Nora Matthies, Violoncello
Lenka Župková, Violine, Viola
Maria Pache, Viola
André Bartetzki, Komposition, Live-Elektronik, Video
Julia Mihaly, Komposition, Live-Elektronik, Gesang

Gastkünstler:
Eric Artelt, Fagott
Daniel Zenoun, Trompete
Daniel Göritz, E-Gitarre
Anja Schmiel, Oboe
Almut Lustig, Perkussion
Joachim Zoepf, Komposition, Live-Elektronik, Saxophon
Christina Schönfeld, Gebärdensprachsolistin
Mia Carla Oehring, Tanz
Anja Bihlmaier, Dirigat
Tosh Leykum, Videoprojektion
Pit Noack, Moderation

Künstlerische Leitung:
Lenka Župková

Förderer

Stiftung Niedersachsen, Stiftung Kulturregion Hannover, Region Hannover, Landeshauptstadt Hannover, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Musik 21 Niedersachsen – Musik 21 Niedersachsen wird gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur; das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover fördert Musik 21 – NGNM e.V. institutionell.

Scroll to Top