Klang der Stille (2012)

Ein musikalisch-szenischer Wandelparcours mit Kompositionen vom Mittelalter bis heute.

Nach erfolgreichen Aufführungen im vergangenen Jahr lädt das Musikensemble Megaphon erneut zu einer Inszenierung in Klosterräume ein. Wie klingt die Stille? Dieser Frage gehen die Musiker aus Hannover, der Isernhagener Frauenchor Femmes Vocales, der Frauenchor Femmes Vocales Lüneburg und der Kirchenchor St. Marien Wienhausen in ihrem neuen Wandelkonzert im Kloster Mariensee, Kloster Lüne und Kloster Wienhausen nach. Poetischer Sprech- und Chorgesang verbindet sich mit Kompositionen vom Mittelalter bis heute, gespielt von einem Streichtrio, Klarinette und Laute.

Unter der künstlerischen Leitung von Lenka Župková spannen die Musiker und der Chor einen weiten Bogen vom ältesten erhaltenen Liedgut der Klöster Mariensee, Lüne und Wienhausen über mystische Gesänge aus dem 12. Jahrhundert von Hildegard von Bingen oder aus dem 16. Jahrhundert von Andrea Gabrieli und Orlando di Lasso bis in die Musik der Gegenwart. Ein Höhepunkt ist die Uraufführung einer eigens für diese Konzerte geschriebenen Auftragskomposition für Chor und Musiker von Snezana Nesic, inspiriert vom frühchristlichen Christushymnus „Heiteres Licht“.

In einer bilderreichen Inszenierung des Choreografen Mikael Honesseau wandeln die fünf Instrumentalisten des Musikensembles Megaphon und die Chöre durch die Klosteranlage und durch zeitlose Klangwelten. Sie laden die Besucher ein, in die Stille und Klänge hineinzuhören, die Zeit zu verlangsamen und anzuhalten.

Orte
Juni-September 2012 Klöster Mariensee, Wienhausen und Lüne

[…] schon nach wenigen Minuten war klar: Diese Veranstaltung hat Format und einen ganz besonderen Reiz, der nicht nur darin bestand, dass Musik in besonderen Räumen dargeboten wurde, sondern dass auch einen ganz eigenständige Präsentationsform gesucht und gefunden wurde. […].Eine ganz starke Veranstaltung.
Cellesche Zeitung // 12.9.2012

Am Ausgangspunkt angekommen, spendeten die Zuhörer anhaltend langen Beifall.
Landeszeitung // 9.7.2012

Die Idee, dem Klang der Stille im Kloster Mariensee auf den Grund zu gehen, ist meisterlich umgesetzt. Nach dieser Inszenierung gehen die Zuschauer nach Hause in der Hoffnung, dass in ihnen dieser Klang noch recht lange nachhallt. Das Konzert mit seiner meditativen Wirkung ist beeindruckend inszeniert.
Neustädter Blatt // 10.6.2012

Mitwirkende

Ensemble Megaphon

Lenka Župková – Violine
Magda Helpa – Viola
Nora Matthies – Violoncello
Sebastian Wendt – Klarinette
Alon Sariel – Mandoline
Lenka Župková – Künstl. Leitung
Mikhail Honesseau – Inszenierung
Anne Drechsel und Angelina Soller  – Chorleitung

Frauenchor Femmes Vocales Isernhagen
Frauenchor Femmes Vocales Lüneburg
Kirchenchor St. Marien Wienhausen

Förderer

Klosterkammer Hannover und MWK Niedersachsen